Kategorie-Archiv: Finanz

Was sind eigentlich Binäre Optionen?

Binäre Optionen sind eine Art der Finanzwette, bei dem nicht auf den tatsächlichen Kursstand gewettet wird, sondern nur auf die Richtung, in die sich der Kurs bewegt. Dabei gibt es die Möglichkeit entweder auf steigende Kurse zu wetten, also Long Option zu kaufen, oder auf fallende Kurse zu wetten, also eine Short Option zu kaufen. Dabei muss zu Beginn natürlich erst einmal die Laufzeit festgelegt werden. In der Regel beträgt die Mindestlaufzeit eine Minute und die Option kann jeweils zur nächsten vollen Minute gestartet werden. Doch natürlich gibt es auch Binäre Optionen mit einer Laufzeit von mehreren Stunden oder Tagen.
chart-840331_1280
Sobald die Option abgelaufen ist wird betrachtet, ob sich der Kurs tatsächlich in die vorhergesagte Richtung entwickelt hat. Wenn dies der Fall ist, dann wird dem Spieler sein Einsatz plus eine vorher festgelegte Rendite zurückerstattet. Für gewöhnlich beträgt diese bis zu 85%. Das hängt aber natürlich vom Papier, seiner Volatilität und auch der Laufzeit der Option ab. Denn bei einer wenig volatilen Option mit einer klaren Stoßrichtung sollte die Wahrscheinlichkeit auf eine lineare und vorhersehbare Entwicklung absehbar sein. Deshalb werden solche Optionen natürlich nicht mit den vollen 85% Rendite angeboten. Die Rendite wird aber stets vor dem Kauf einer Binären Optionen festgelegt. So kann der Investor entscheiden, ob die Position seiner Meinung nach lohnenswert ist. Dabei sollte man nicht vergessen, das gerade kurzfristige Investitionen in der Regel nicht von Faktoren der Realwirtschaft abhängen. Deswegen bringen in diesem Fall langfristige Unternehmensanalysen wenig.
profit-1139073_1280
Viel wichtiger ist eine umfangreiche Chartanalyse, mit der die kurzfristige Richtung des Kurses deutlich besser bestimmt werden kann. Doch natürlich kann diese nur ein Indikator sein. Deshalb sollte niemals das gesamte Kapital auf eine Binäre Option gesetzt werden, da sonst die Gefahr des Totalverlust besteht. Und diese möchte ein professioneller Trader je nach Möglichkeit natürlich gerne ausschließen. Deshalb sollte man stets ein enges Money Management benutzen, bei dem nur rund 5% der Bankroll für eine einzelne Position investiert werden. Bei mehreren parallel laufenden Positionen sollte der Prozentsatz weiter reduziert werden, um einem starken Rutsch am Markt nicht schutzlos ausgeliefert zu sein.
idea-1855598_1280

Für wen sind Binäre Optionen eigentlich geeignet?

Binäre Optionen sind in erster Linie für risikoaffine Personen geeignet, denn bei Binäre Optionen besteht stets die Gefahr eines Totalverlust. Anders als bei Aktien, Fonds oder sogar CFDs gibt es bei Binären Optionen eigentlich nur zwei Ausgänge. Entweder den Totalverlust oder den Gewinn des vorher festgelegten Betrags. Dadurch unterliegen Investitionen in Binäre Optionen deutlich mehr Schwankungen als andere Investitionen. Es ist bei Binäre Optionen nicht möglich einmal einen Betrag zu investieren und dann abzuwarten. Binäre Optionen sind also eine Möglichkeit der Investition, um die man sich stets kümmern muss. Darüber sollte man sich im Klaren sein, bevor man sich für den Kauf von Binären Optionen entscheidet. Doch wer bereit ist ein gewisses Risiko in Kauf zu nehmen und regelmäßig Zeit in das Kaufen von Binären Optionen zu investieren, für den können Binäre Optionen natürlich eine sehr lukrative Anlagemöglichkeit sein, denn sie bieten die Chance auf hohe Gewinne.

Aktien sind wieder „IN“

pay-621047_640Seit Jahren ergeben immer wieder Umfragen, dass die Deutschen gegenüber Aktien und Wertpapieren sehr skeptisch sind. Dabei ist es gerade in dieser Zeit verwunderlich, wo die Zinsen im Grunde lange nicht ausreichen, um die schleichende Entwertung des Geldes durch die Inflation zu übertünchen. Gerade deshalb scheinen Aktien tatsächlich eine risikoreiche, aber in manchen Fällen auch sehr erfolgreiche Form der Anlage zu sein. Grundsätzlich sind es aber immer viele verschiedene Faktoren, welcher in dieser Hinsicht für den Erfolg oder Misserfolg verantwortlich sind.

Manche davon, wie zum Beispiel das nötige Glück, lassen sich dabei nicht groß beeinflussen. Auch auf die Entwicklung des Marktes haben wir um Grunde genommen keinen Einfluss, sondern müssen diese Tatsache einfach nur hinnehmen. Aber unsere Reaktionen auf die aktuellen Kurse haben wir noch immer selbst in der Hand. Gleichzeitig macht aber auch so etwas wie zum Beispiel die Wahl des richtigen Brokers einen wichtigen Teil bei dieser Sache aus. Dabei kann sich eine einzelne Privatperson, welche nicht gerade beruflich auch noch mit diesem Thema zu tun hat, nur sehr schwer einen dollar-544956_640wirklich guten Überblick verschaffen.

Dies liegt zu großen Teilen auch daran, dass sich die Situation ständig verändert, und Anbieter hinzukommen und wiederum andere verdrängen. Gerade deshalb kann es ja so lohnenswert sein, für diese Zwecke einen Broker Vergleich aus dem Internet zu Rate zu ziehen. Dieser macht es möglich, sich innerhalb von nur kurzer Zeit einen sehr guten Überblick über die aktuelle Situation zu verschaffen, und dadurch auf die gewünschte Art und Weise auch zu profitieren. Dabei wird jedes Angebot auf einige wichtige Stichpunkte zusammengefasst, welche sich in der Regel mit nur einem Blick sehr gut unter die Lupe nehmen lassen. Besonders der Kundenservice ist in dieser Beziehung ein sehr wichtiger Punkt, dem dabei unbedingt Beachtung geschenkt werden sollte. Doch auch darüberhinaus gibt es einige Stellen, an denen ein privater Anleger sehr von der richtigen Wahl profitieren kann.

analysis-680572_640Dies ist ganz besonders dann der Fall, wenn es darum geht, wie hoch die jeweiligen Gebühren ausfallen. Dabei macht es einen großen Unterschied, ob es sich um laufende Kosten oder Kosten pro Trade handelt. Wer diese Punkte alle möglichst genau in seine Betrachtung miteinbezieht, kann am Ende mit einem Gewinn aus der Sache herausgehen. Dabei muss aber immer auch die eigene Strategie zur Anlage mit berücksichtigt werden, sodass keine pauschale Empfehlung ausgesprochen werden kann. Am Ende muss jeder für sich selbst das Beste finden, und dort ein Depot eröffnen. Denn es gibt gewisse Punkte, an denen es einfach nicht mehr möglich ist, sich nur auf die Angaben und Empfehlungen von anderen zu verlassen. Es gibt dabei überhaupt keinen Grund, keinen Broker Vergleich im Web durchzuführen.

Denn zum einen ist die Nutzung dabei vollkommen kostenlos, sodass die später zu erwartende Rendite dadurch in keiner weise geschmälert wird. Die Finanzierung erfolgt dabei über die Werbung, welche die Kunden während der Nutzung zu sehen bekommen. Dabei bleibt die Seite völlig unabhängig, sodass sich auch in diesem Rahmen eigentlich keinerlei Probleme ergeben sollten.